Rezepte für Prepper

Josefine

Ihr wart nicht einkaufen, weil ihr den ganzen Tag Onlinetheater geguckt habt? Oder weil all eure Jogginghosen dreckig sind? In aufregenden Zeiten verschimmeln euch regelmäßig die Gurken im Kühlschrank? Nicht so schlimm. Diese Rezepte brauchen keine leicht verderblichen Zutaten.

Nudeln mit Tomatensauce, die Vollversion

DU BRAUCHST (für eine hungrige Person oder zwei die danach noch ein Eis essen)

1 Dose Tomaten (400g)

1 Zwiebel

2 kleine bis mittlere/ 1 große Knoblauchzehe

½ Glas schwarze Oliven oder Kalamataoliven (schmecken eigentlich immer nach was, auch die billigen)

1 kleine Chilischote/scharfes Chilipulver/Chiliflocken

2 TL Kapern (verschmerzbar, wenn es nicht da ist, aber hebt das Essen)

Salz, Pfeffer

Thymian, Oregano (oder was ihr sonst so getrocknet oder frisch da habt)

Olivenöl

Your favorite/most available pasta

WIE?

Schält den Knoblauch und hackt ihn grob. Wenn ihr mit der flachen Seite der Messerklinge einmal fest auf den ungeschälten Knoblauch drückt, springt er freiwillig aus der Schale. You are welcome. Gebt einen guten Schluck Olivenöl in einen Topf, tut den Knoblauch rein und stellt das auf niedrige Stufe (3 bei einem 9er Herd). Fügt Chili hinzu und übertreibt es eher noch nicht damit, ihr könnt noch nachschärfen.

Während der Knoblauch ausschwitzt, schält die Zwiebel und, wenn ihr stückige Saucen mögt, stückelt sie, wenn nicht so, halbiert sie. Im Fall von Stücken: zum Knoblauch geben, den Herd hochstellen (7-8), braten, bis die Zwiebeln durchsichtig sind und es gut riecht. Kocht schonmal Wasser für die Nudeln.

Gebt jetzt die Dosentomaten dazu und smasht und squeezed sie mit dem Rührlöffel gegen die Topfwand. Wenn ihr Zwiebelhälften gewählt habt, schmeißt sie jetzt in die Tomatensauce. Tut jetzt auch die Kapern und Oliven dazu. Probiert, ob ihr es scharf genug findet, wenn nicht: mehr Chili.

Rührt alles um und würzt erstmal mit Salz. Stellt den Herd auf so niedrige Stufe, dass die Sauce mit geschlossenem Topfdeckel noch köchelt, aber eben nur sanft. Lasst die Sauce in Ruhe köcheln und kümmert euch um die Nudeln.

Während die Nudeln kochen: Sauce immer mal wieder umrühren. Wenn sie zu wenig Flüssigkeit hat, gebt einen Schluck Nudelwasser dazu. Kurz bevor die Nudeln fertig sind, probiert eure Sauce. Würzt sie auf jeden Fall mit Zucker (nicht zu schüchtern! Ich finde mind. 1TL), Pfeffer und getrockneten Kräutern, ladet bei Bedarf Salz, Chili und Kapern nach. Vergesst nicht die Nudeln rechtzeitig abzugießen. Und beim Essen aufpassen, dass die Tomatensauce nicht ins Laptop kleckert.